Volleyball: Endlich wieder gute Nachrichten! 1. Damen fährt 3-Punkte-Sieg ein

Veröffentlicht von Webmaster am Feb 09 2020
1. Mannschaft >>

Tuspo Weende - FC 47 Leschede 1:3 (25:22, 24:26, 18:25, 20:25)

Am vergangenen Samstag, den 8.2.2020, stand den Regionalligadamen des FCL mit einer Strecke von 280 km eine der längsten Auswärtsfahrten bevor.
Nach knapp 2,5 Stunden Fahrt kam die Mannschaft in Weende bei Göttingen an.
Von vornherein lautete die Devise, den Tabellenfünften zu ärgern und frei aufzuspielen.
Bereits zu Beginn des ersten Satzes zeigte sich, dass sich das Spiel zu einem Duell auf Augenhöhe entwickeln würde. So konnten sich das Team von Jörg Alsmeier und Dieter Jansen zwar lange Zeit immer wieder mit 2 Punkten vom Tuspo Weende absetzen, dennoch mangelte es am Ende des Satzes an Konsequenz, weshalb der erste Durchgang mit 22:25 an den Gegner ging.
Nach dem knapp verlorenen ersten Satz mussten sich die 1. Damen neu fokussieren und konzentrieren. Nach einem 0:5 Rückstand gelang dies allmählich und die Aufholjagd konnte beginnen.
Trotz des Fehlstarts gestaltete sich der zweite Satz ähnlich wie der Erste. Das Spiel fand auf Augenhöhe statt und keines der beiden Teams konnte sich eindeutig absetzen.
Das Ende des zweiten Satzes entwickelte sich zu einem Krimi mit dem besseren Ende für den FCL, dem es dieses Mal gelang, die stärkeren Nerven zu bewahren (26:24).
Nach dem gewonnenen Satz lautete der Spielstand nun 1:1 und alles war wieder offen.
Mit der Spielfreude und gewonnenem Selbstvertrauen aus dem zweiten Satz ging es in den dritten Durchgang. Die 1. Damen konnte sich hier von einer sehr guten Seite präsentieren. Gute Aufschläge und eine stabile Annahme sowie auch eine Verbesserung in Feldabwehr und Angriff führten zu einer Führung, die nicht mehr abgegeben wurde, sodass auch dieser Satz mit 25:18 auf Seiten der Lescheder blieb.
Somit war schon ein Punkt auf dem Konto verbucht, allerdings betonte das Trainerteam in der Satzpause: „Wir sind im Moment das bessere Team. Wenn wir jetzt so weiterspielen, sind hier drei Punkte drin!“ 
Gesagt, getan: Obwohl sich ein richtiger Spielaufbau anfangs schwierig gestaltete, da die Annahme nicht nach vorne gebracht werden konnte, wachte die Mannschaft schnell wieder auf und schaffte es, auch diesen Rückstand wieder aufzuholen. So entwickelte sich auch in diesem Satz wieder ein ausgeglichenes Duell. Am Ende konnte die 1. Damen des FCL endlich wieder jubeln. Mit 25:20 ging der letzte Satz nach Leschede und der 3:1 Sieg konnte gesichert werden.
Insgesamt zeichnete sich das Spiel durch eine sehr gelungene Teamleistung aus und ist eine Belohnung für die konstant gute Trainingsbeteiligung und den Einsatz jeder einzelnen Spielerin.
In zwei Wochen, am 22.2., spielt die 1. Damen um 20:00 Uhr in eigener Halle gegen den SC Langenhangen. Die Mannschaft will auch in eigener Halle zeigen, dass sie nicht aufgegeben hat und nimmt sich vor, weiter Punkte sammeln, um den letzten Tabellenplatz zu verlassen.

Es spielten: Anne Alsmeier, Pia Elfert, Lena Geerties, Corinna Hasken, Franziska Helming, Josefina Klesper, Jennifer Lösch, Elisa Tegeder, Lena Tien, Julia Verst, Lisa Wintering

Zuletzt geändert am: Feb 09 2020 um 22:45

Zurück zur Übersicht